· 

Happy Food - Protein und warum es glücklich macht

Proteine oder auch Eiweiße (ist das ein und dasselbe) sind essentiell für unseren Körper. Es liefert uns lebenswichtige Aminosäuren. Letztendlich bestehen alle unsere Organe, Muskeln, unser Blut und sämtliche Enzyme aus Eiweißen. Jede Zelle Deines Körpers besteht zum Teil daraus.

Was macht der Körper mit Eiweiß?

Dein Körper benötigt Eiweiß für die unterschiedlichsten Funktionen.

Im Groben sind das:

 

  • Zellaufbau z.B. Knochen, Haare und Muskeln
  • Immunsystem
  • Aufbau von Hormone wie Deinen Glückshormonen
  • Aufbau von Enzymen
  • Blutkreislauf

 

Pflanzliche Eiweiße kann Dein Körper einfacher verstoffwechseln als tierisches Eiweiß. Daher gilt als Faustregel, dass zwei Drittel pflanzliche und ein Drittel tierische Eiweiße Deinen Tagesbedarf decken sollten. Da Dein Körper bei der Verdauung des pflanzlichen Eiweiß nicht so viel Energie verbraucht, bring Dir es zusätzlich Power für Deinen Tag. Dein Körper verwendet Eiweiß immer erst als Baustein und dann erst als Energielieferant. Das macht Eiweiß auch so wichtig.
Eiweiße sind aus Aminosäuren aufgebaut. Diese sollten im Körper in einem bestimmten Verhältnis vorhanden sein. Daher ist eine ausgewogene Ernährung sehr wichtig. Auch zu viel Eiweiß sollte vermieden werden, da überschüssiges Eiweiß aufwendig über die Leber abgebaut werden muss. Als Richtwert kannst Du Dir merken: Je Kg Körpergewicht ca. 1g Eiweiß. Wiegst Du also 70kg, solltest Du 70g Eiweiß über den Tag verteilt essen. Das entspricht ca. 300 kcal.

In welchen Lebensmitteln steckt Eiweiß?

Als pflanzliche Eiweißlieferanten eignen sich insbesondere Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen oder Soja. Auch Nüsse, Getreide und Getreideerzeugnisse eignen sich hervorragend.
Tierische Eiweißquellen sind nicht nur Fleisch und Fisch. Auch Eier, Milch und Milcherzeugnisse liefern eine ordentliche Portion Eiweiß. (Übrigens: Das Eiklar vom Ei besteht nur aus 11% Eiweiß. Das Eigelb hingegen aus 16% - dafür aber auch zu 27% aus Fett. Aber das nur so nebenbei ;)

Auswirkungen auf Deinen Körper

Im Grunde kannst Du fast alles was in Deinem Körper geschieht auf Eiweiße zurückführen. Bist Du häufig krank oder sehr anfällig für Infekte? Dies kann daran liegen, dass Dein Körper einfach nicht genügend Eiweiße zur Verfügung stehen um Dein Immunsystem auf Höchstleistung zu bringen. Oder fühlst Du Dich des Öfteren schlapp, müde und träge? Auch hier kann Eiweißmangel der Grund sein - evtl. kann Dein Körper nicht ausreichende Hormone produzieren um Dich auf Trab zu bringen (Glücks- und Antriebshormone). Auch kann eine Flaute im Bett durch zu wenig Eiweiß erklärt werden. Wenn Dein Körper nämlich nicht genügend Sexualhormone herstellen kann. Brüchige Haare oder Fingernägel können eine weitere Auswirkung von zu wenig Eiweiß sein. Wenn es beim Krafttraining nicht vorangeht, kann dies auch an zu wenig Eiweiß liegen. Da plagst Du Dich stundenlang im Gym und Dein Körper kann Deine Muskeln nicht wachsen lassen, weil nicht genügend Eiweiß im Körper vorhanden ist.


Natürlich kann dies alles auch andere Gründe haben. Einen Blick auf Deinen Eiweißhaushalt kann aber nicht schaden.

Wie mache ich es?

Ich achte jeden Tag darauf drei Mal eine gute Portion Eiweiß zu mir zu nehmen. Morgens, Mittags und Abends. Durch kleine Zwischensnacks wie z.B. eine Handvoll Nüsse ergänze ich meine Eiweißzufuhr. Morgens esse ich eine große Schüssel Müsli aus Sojajoghurt, Vollkornmüsli, Nüssen, Chiasamen, Amaranth und Leinsamen. Das macht dann grob 20g Eiweiß. Mittags ist es bei mir sehr unterschiedlich. Meist esse ich ein Gericht aus Hülsenfrüchten oder ein wenig Fleisch mit sehr viel Gemüse und ein wenig Kohlenhydraten. Dadurch stelle ich meist sicher, dass nochmal 30g Eiweiß dazukommen. Abends esse ich oft einen Salat mit Käse oder einer anderen Einlage was nochmal 20-30g Eiweiß bringt. Dadurch komme ich dann auf 80-100g Eiweiß am Tag bei 85kg Körpergewicht.


Eigentlich gar nicht so schwer. Anfangs musst Du noch ein wenig darauf achten was Du isst. Schnell wirst Du aber merken, dass sich dies bei dir automatisiert und Du automatisch Gerichte essen wirst, die ordentlich Eiweiß enthalten. Einfach auf Deinen Körper hören. Der sagt Dir nämlich durch ein Hungergefühl, dass ihm noch etwas fehlt und zwar nicht nur reine Kalorien. Also ran ans Eiweiß und besser fühlen!


Bleib gesund.


Dein Aron.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0