· 

Preworkout Meal - Fünf leckere Ideen

Die Frage nach den richtigen Pre- und Post-Workout-Mahlzeiten kann zu Anfang überfordern. Denn nur die Kombination aus Ernährung und Training führt Dich langfristig zu Deinen körperlichen Zielen. Aber wann sollst Du was genau essen? Lieber vor oder nach dem Training? Kohlenhydrate, Proteine oder Fette? Diese Fragen hast Du dir sicherlich schon oft gestellt. Und dies sind völlig berechtigte Fragen, denn Deine Pre- und Post-Workout-Mahlzeiten haben einen Einfluss auf Deine Energie während des Trainings und auf die Regeneration der Muskeln nach dem Training. Sie sind somit von großer Bedeutung, wenn du deine Fitnessziele erreichen möchtest.

 

Wie immer kann man aus allem eine Wissenschaft für sich machen. Ich finde Du solltest das Thema nicht zu verkomplizieren und Dich an die Grundregeln halten – und wenn Du diese verinnerlicht hast, läuft es wie geschmiert.

 

Abnehmen, Aufbauen oder einfach Fit halten

Wenn Du Gewicht reduzieren möchtest, ist eine Mahlzeit vor dem Training nicht zwingend notwendig. Allerdings solltest Du auch nicht hungrig trainieren. Dann iss am besten vorher einen kleinen Snack – ca. eine Stunde bevor Du Dich ans Werk machst. So hat Dein Körper genug Zeit die Mahlzeit zu verdauen und die Energie steht Dir während dem Training zur Verfügung.

 

Wenn du Muskelmasse aufbauen möchtest, solltest Du immer einen kleinen Pre-Workout-Snack zu dir nehmen. Hier am besten auf eine Kombination aus Protein und Kohlenhydrate setzen. Durch das Protein nimmst Du die notwendigen Aminosäuren auf und die Kohlenhydrate liefern Deinem Körper Energie und schützen deine Muskeln.

 

Mahlzeit oder Snack?

Allgemein kommt es hierbei darauf an, wann Du zuletzt richtig gegessen hast und ob Dein Magen grummelt. Höre einfach auf Deinen Körper, ich kann Dir nur Richtwerte geben. Wenn die letzte große Mahlzeit zwei bis drei Stunden her ist, brauchst Du nicht unbedingt etwas essen. Ist es länger her gönne Dir einen kleinen Snack damit Du genug Energie für das Workout hast.

 

Wenn Du vor deinem Workout einen Snack essen möchtest, dann kannst du das 30-60 Minuten davor tun. Beachte jedoch folgendes: Je kürzer Du vor deinem Workout isst, desto weniger Zeit zum Verdauen hast Du und desto unwohler fühlst du dich möglicherweise.

 

Fünf einfache Pre-Workout Snacks

Joghurt mit Haferflocken, Bananen und Beeren

  • 80g Naturjoghurt
  • 80g Haferflocken
  • 1 kleine Banane
  • 100g Erdbeeren
  • 50g Himbeeren

Toast mit Spiegelei

  • 2 Scheiben Vollkorntoast
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer und ggf. Schnittlauch

Cremiger Erdnuss Shake

  • 200 ml (Pflanzen-)Milch
  • 1 Banane
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Erdnussmus
  • 25g Haferflocken

Haferflockenbrei mit Beeren

  • 150 ml (Pflanzen-)Milch
  • 2 EL Haferflocken
  • 2 EL Hirse
  • 1 klein geschnittene Banane
  • 1 handvoll Beeren

Vollkornbrot mit Käse

  • 2 Scheibe Vollkornbrot
  • 2 Scheiben von Deinem Lieblingskäse
  • Etwas Butter

 

Was auch immer geht sind Smoothies oder Salate. Hier kannst Du einfach reinmixen was Dir schmeckt. Beim Smoothie am besten mit einer Banane arbeiten, beim Salat viel Gemüse und ein paar Nüsse rein.

 

Übrigens: Ich verzichte zum größten Teil auf Supplements. Einzig ein veganes Proteinpulver steht bei mir Zuhause zur Ergänzung. Spare Dir Dein Geld und gebe es nicht für irgendwelche überteuerten Booster etc. aus. Die Nährstoffe bekommst Du auch ganz einfach von der Natur bereitgestellt.

 

Bleib gesund,

Dein Aron

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0