omelette gefüllt mit Pilzen und avocado

die Zutaten für zwei Portionen: (zubereitungszeit ca. 30min.)

Für das Omelette

- 6 Eier

- 100 ml Milch

- Salz und Pfeffer

- Petersilie

- Ein paar Kirschtomaten

Für die Füllung:

- 200g braune Champignons

- 1 Zwiebel

- 1 Avocado

- 250g (Büffel-)Mozarella

- Etwas Olivenöl und Balsamico-Essig

Für den Quark:

- 200g Quark (25% Fett)

- 200g Hüttenkäse

- 1 Knoblauchzehe

- Salz und Pfeffer

- Ein wenig Schnittlauch


Vorbereiten der füllung

Pilze und Zwiebeln schneiden und in einer Pfannen mit ein wenig Rapsöl anbraten. Anschließend in eine Schüssel geben und mit je einem Esslöffel Olivenöl und Balsamico sowie etwas Salz und Pfeffer vermengen. Den Mozarella würfeln und hinzu geben.


Omelette zubereiten

Die Eier in eine Schüssel schlagen, die Milch, Salz, Pfeffer und 2/3 der gehackten Petersilie hinzugeben und mit einer Gabel verquirlen.

 

Eine Pfanne mit ein wenig Rapsöl bestreichen und die Hälfte der Masse in die Pfanne geben. Das Ei ca. 5 Minuten anbraten bis die Masse gestockt ist. Anschließend das Omelette vorsichtig auf einen Teller geben und die andere Hälfte der Masse in die Pfanne geben um ein zweites Omelette zu braten.

 

Während das Omelette in der Pfanne brät, Quark und Hüttenkäse in eine Schüssel geben. Knoblauchzehe hineinpressen und den gehackten Schnittlauch hinzugeben. Alles vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Das Omellete füllen

Die eine Hälfte des Omelettes mit eine Esslöffel Quark bestreichen und die Hälfte der Füllung darauf geben.

 

Bei dem zweiten Omelette genau das gleiche machen.


Die avocado

Die Avocado in Scheiben schneiden und auf die Füllung im Omelette legen.

 

Anschließend die nicht belegte Seite des Omelettes auf die belegte klappen und wenn nötig mit Zahnstochern fixieren.

 

Die restliche Petersilie über das Omelette streuen.


Anrichten und genießen

Den restlichen Quark neben das Omelette auf den Teller geben und mit ein paar Kirschtomaten anrichten. Die Tomaten verleihen dem Gericht zusätzlich nochmal Frische.

 

Das Gericht ist sehr gesund und enthält kaum Kohlenhydrate. Durch die Avocado und das Olivenöl wirst Du mit guten Fetten versorgt und die Eier, Quark und der Mozarella liefern viel Eiweiß. Durch die Pilze, Avocado und Tomaten bist Du darüber hinaus bestens mit Mikronährstoffen versorgt.

 

Um möglichst Klimaneutral zu kochen achte doch beim Einkauf auf regionale (Bio-)Produkte. Bei der Avocado ist das leider schwer. Achte hier zumindest darauf, dass sie aus Europa kommt und nicht um die halbe Welt geflogen ist. Alternativ kannst Du diese auch durch frischen Spinat ersetzen - auch sehr lecker!

 

Lass es Dir schmecken!